Claire Grauer

Förderanträge | Beratung | Globales Lernen

24/07/2015
von claire
Keine Kommentare

Links zum Wochenende #87

Wie lebt es sich auf Lampedusa, der Insel, die wegen hoher Flüchtlings(todes)zahlen traurige Berühmtheit erlanngt hat? Eine Reportage von Moritz von Uslar. MigrantInnen tragen in Herkunfts- und Aufnahmegesellschaften viel zur Volkswirtschaft bei – ein Dossier des Deutschlandfunks. Linguistische Grenzübergänge – … Weiterlesen

10/07/2015
von claire
Keine Kommentare

Links zum Wochenende #86

Zwischen vielen Umzugskartons habe ich dennoch etwas Zeit zum Lesen gefunden – hier die neueste Ausgabe der Wochenendlinks: Polyglot – eine Webserie der Künstlerin Amelia Umuhire zeigt den Alltag einer jungen schwarzen Künstlerin in Berlin. Hier ein Beitrag über die … Weiterlesen

26/06/2015
von claire
Keine Kommentare

Links zum Wochenende #85

  Wieviel Geld für Entwicklung ist sinnvoll? Seit es Entwicklungs“hilfe“ gibt, wird darüber gestritten. Dazu ein Kommentar bei WeltSichten, der u.a. die 0.7%-Vorgabe kritisch untersucht. Die Universität Goma ist Hochburg des Widerstandes gegen die kongolesische Regierung, berichtet Simone Schlindwein für … Weiterlesen

05/06/2015
von claire
Keine Kommentare

Links zum Wochenende #84

Ugandas Umgang mit Flüchtlingen ist wesentlich moderner als jener europäischer Staaten, berichtet Philipp Faigle für die ZEIT. Internationale Regeln verändern statt Entwicklungshilfe, fordert der Philosoph Thomas Pogge in einem Interview mit der ZEIT. Die Militarisierung der US-Entwicklungspolitik kritisiert dieser Kommentar … Weiterlesen

17/04/2015
von claire
2 Kommentare

Links zum Wochenende #81

  Hilfsorganisationen beschäftigen selten EthnologInnen – warum eigentlich? Oxfam hat eine Ethnologin, Melissa Minor Peters, engagiert, um durch Surveys auf kommunaler Ebene in Liberia die Interventionen Oxfams zielenauer anpassen zu können. Interessanter Artikel und eine Antwort auf die Frage, wofür … Weiterlesen

20/03/2015
von claire
Keine Kommentare

Links zum Wochenende #80

Virunga, preisgekrönter Dokumentarfilm, wird von ExpertInnen für die fehlerhafte Darstellung des Kontextes rund um den Nationalpark im Ostkongo und die dort lebenden Menschen kritisiert. Kinderarmut: Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung hat untersucht, wie sich ein Leben in Armut (sprich, von … Weiterlesen