Claire Grauer

Förderanträge | Beratung | Globales Lernen

Suchanfragen: Gelten in Uganda Kinderrechte?

| Keine Kommentare

Dieser Beitrag ist der Auftakt zu einer neuen, losen Reihe: Suchanfragen. Ich nutze Google Analytics um die Aktiviäten auf meiner Website zu tracken und kann dadurch sehen, durch welche Suchanfragen LeserInnen auf meine Seite gelangen.

Darunter sind immer wieder Worte oder Halbsätze, die kommentierenswert sind – oder aber mich selbst dazu anspornen, etwas zu recherchieren (denn z.B. zu „Gehälter in Nigeria“ habe ich garantiert noch nie etwas geschrieben – aber interessieren tut’s mich allemal).

Dieses Mal möchte ich gerne die Anfrage „Gelten in Uganda Kinderrechte“ kommentieren. Einfache Antwort: Natürlich, denn Kinderrechte gelten überall. Uganda hat die UN-Kinderrechtskonvention (UN-CRC) am 17.08.1990 sowohl unterzeichnet als auch ratifiziert.

Die UN-CRC haben übrigens alle Staaten weltweit bis auf die USA, Somalia und Südsudan ratifiziert.

In der Realität gibt es allerdings keine juristischen Instanzen, die Sanktionen bei Nichteinhaltung der UN-CRC verhängen könnten. Das Monitoring der Umsetzung der UN-CRC erfolgt in den jeweiligen Staaten auf freiwilliger Basis.

2014 ist ein Zusatzprotokoll zur UN-CRC in Kraft getreten, das ein Individualbeschwerdeverfahren vor dem UN-Menschenrechtsausschuss vorsieht. Bisher haben allerdings die meisten der Unterzeichnerstaaten der UN-CRC dieses Zusatzprotokoll weder unterzeichnet noch es ratifiziert. Für Uganda gilt es demnach auch nicht.

Uganda hat eine nationale Gesetzgebung (Children’s Act (PDF)), der Kindern u.a. das Recht auf Gesundheitsversorgung garantiert. In der Realität sind Kinderrechtsverletzungen jedoch sehr häufig, vor allem bei Kindern aus armen und benachteiligten Familien sowie Straßenkindern.

Weitere Informationen z.B. bei

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.