Claire Grauer

Förderanträge | Beratung | Globales Lernen

Links zum Wochenende #47

| Keine Kommentare

Wahlen in Simbabwe: Derzeit steht Simbamwe im Fokus, wo vorgestern gewählt wurde und bis zum Wochenende die endgültigen Ergebnisse erwartet werden. Die regierende Partei Zanu-PF hat aber bereits ihren Sieg verkündet. Im Vorfeld gab es eine Reihe von Manipulationsvorwürfen, etwa, dass die Namen von ca. einer Million Toten im Wählerregister auftauchten. Ebenfalls bei DW: ein kurzer Beitrag über den Wahlkampf von Morgan Tsvangirai, der den regierenden Robert Mugabe ablösen will. Tsvangirai erhebt seinerseits schwere Vorwürfe der Wahlfälschung.

Wie Kinder aus aller Welt schlafen zeigt ein tolles Fotoprojekt von James Mollinson. Schöne Bilder und beeindruckende Kontraste aus der Gegenüberstellung.

Kritik an der EZ ist so alt wie die EZ selbst, zuletzt stand das Engagement der Europäischen Kommission im Bereich Trinkwasser- und Sanitärversorgung in Afrika in der Kritik. Geldverschwendung, Fehlplanungen und fehlende Nachhaltigkeit sind einige der Punkte, die das britsche Oberhaus kürzlich bemängelte.

Afrikas erstes Frauenradio, so die Gründerinnen, ist Mama FM aus Uganda, das sich, zwar mit Entwicklungsgeldern finanziert, großer Beliebtheit unter den Hörerinnen erfreut.

Kreativer Protest: Jeder Protest bringt auch seine Kunstformen hervor. Andrea Böhm über Street Art im Kontext der ägyptischen Revolution.

Nie wieder Fleisch? Es kann gar nicht genug aufgeklärt werden über die Zustände in der Fleischindustrie. Zuletzt bei arte während eines interessanten Themenabends über die globalen Auswirkungen der massenhaften Fleischproduktion. Bis Anfang kommender Woche noch übers Netz anschaubar.

Öl im Nationalpark: Im Virunga-Nationalpark im Osten der Demokratischen Republik Kongo, dem ältesten Nationalpark auf dem afrikanischen Kontinent, wird schon länger nach Öl gebohrt. Bedroht ist eine einzigartige Naturwelt, darin die letzten freilebenden Berggorillas.

Chancengleichheit für Kinder mit Migrationshintergrund: Eine Studie des Sachverständigenrates Migration untersucht das Ausmaß von Segregation an deutschen Schulen und gibt Handlungsempfehlungen zur interkulturellen Öffnung von Bildungseinrichtungen. (PDF)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.