Claire Grauer

Förderanträge | Beratung | Globales Lernen

Links zum Wochenende #64

| Keine Kommentare

IMG_2510

TAZARA Railway Station, Dar es Salaam (Foto: C. Grauer)

Globale Auswirkungen von HIV/AIDS  – neben dem Tod vieler Menschen hat der Umgang mit der Pandemie weltweit zu vielen Neuerungen geführt: How AIDS invented Global Health, New England Journal of Medicine.

Neuer Minister: In den vergangenen Tagen haben die MinisterInnen der neuen Regierung ihre Ämter angetreten. Das BMZ wird nun von Gerd Müller, CSU, geleitet, bisher Landwirtschaftslobbyist Landwirtschaftsexperte.. In der EZ-Szene bislang eher unbekannt, sind eine Reihe von Portraits erschienen (z.B. beim BR, Welt-Sichten, oder der ZEIT). Fazit: Mal abwarten – die Hoffnungen hängen jedoch nicht besonders hoch.

Staatstreich im Südsudan? Seit dem 15.12. bekämpfen sich in Juba rivalisierende Einheiten der Armee SPLA. Auch an anderen Orten des Landes kam es zu Gewaltausbrüchen mit Hunderten Toten, ohne dass zunächst klar war, was vor sich geht. Präsident Salva Kiir sieht den von ihm entlassenen früheren Vizepräsidenten Riek Machar als Drahtzieher während Machar behauptet, nichts mit den Ereignissen zu tun zu haben. BeobachterInnen wie die International Crisis Group warnen vor einem neuen Bürgerkrieg und rufen alle Beteiligten auf, die Situation nicht weiter eskalieren zu lassen. Und hier noch Nine questions about the South Sudan crisis: A guide for confused observers.

Menschenhandel auf dem Sinai: Vor einigen Monaten veröffentlichte das SZ Magazin eine Reportage über Beduinen des Sinai, die aus diversen afrikanischen Ländern stammende Flüchtlinge entführen, foltern und Lösegeld erpressen. Drei Wissenschaftlerinnen haben AugenzeugInnen befragt und fassen die erschütternden Ergebnisse im Interview mit der SZ zusammen. Den vollständigen Bericht The Human Trafficking Cycle: Sinai and beyond gibt es hier (PDF).

Die Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU beleuchtet Mit Offenen Karten bei arte näher.

Die TAZARA sucht Investoren: Sie fährt, wenn auch mit Verspätungen, die selbst die Deutsche Bahn nicht schafft: Die TAZARA zwischen Dar es Salaam, Tansania, und Kapiri Mposhi, Sambia. Die von China in den 1970ern gesponserte Bahn ist inzwischen reichlich marode, aber eine wichtige Lebensader für den Südwesten des Landes und sucht Investoren.

Celebrity-Charity-Check: Alexis Okeowo geht der Frage nach, ob Hollywood-Prominente, die sich im ablaufenden Jahr für Afrika engagiert haben, dies eher aus Gründen der Imagepflege oder doch aus ehrlichem Interesse heraus getan haben.

Was ist eigentlich in meinem Essen drin? Diese Frage kann man sich gar nicht oft genug stellen. Und öfters mal sollte man solche Karten zur Verfügung haben: Übersicht über alle Länder, die bei der Herstellung von Nutella eine Rolle spielen.

Blogtipp: African Women in Cinema

Und nochmal die Ankündigung des Workshops Engagiert 2.0 am 17.1.2014 in Hannover mit Vincenzo Grauso und mir.

Damit wünsche ich allen Leserinnen und Lesern frohe Feiertage und alles Gute für 2014. Vielen Dank für Kommentare und Anregungen sowie Weiterverbreiten von Tweets und Blogeinträgen – und natürlich für Anfragen und Kooperationen im beruflichen Bereich. 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.