Claire Grauer

Förderanträge | Beratung | Globales Lernen

Links zum Wochenende #79

| Keine Kommentare

Die rassistische Tradition Missisippis beschreibt der schwarze Richter Carlton Reeves in einer in der Tag „atemberaubenden“ Rede während der Urteilsverkündung nach dem Prozess gegen drei weiße Männer, die einen Schwarzen getötet haben. A Black Mississippi Judge’s Breathtaking Speech to 3 White Murderers.

Ankara Press füllt eine große Lücke in der Literatur: Der Verlag gibt Liebesromane mit afrikanischen Protagonisten heraus. („Our stories feature young, self-assured and independent women who work, play and, of course, fall madly in love in vibrant African cities from Lagos to Cape Town.“)

Die taz rezensiert das neue Buch von Achille Mbembe, „Kritik der schwarzen Vernunft“.

Über den Zusammenhang zwischen Handarbeit, Empathie und Resilienz reflektiert Aldo de Martelaere im Rahmen einer sechsteiligen Serie. Diese ist so wunderbar geschrieben, dass alleine das Lesen Freude macht. Der Inhalt regt nicht nur Handarbeitende zum Nachdenken an.

Reformen im tansanischen Schulsystem: Die tansanische Regierung plant einige tiefgreifende Reformen im Bildungssystem, u.a. Abschaffen von Englisch als Unterrichtssprache an weiterführenden Schulen, keine landesweiten Abschlussprüfungen für Grundschüler und Ausweitung der kostenlosen Grundbildung auf 11 Jahre.

Der Tag des Radios war zwar schon am 12.2., dieser Beitrag von Arnt Peltner lohnt aber auch jetzt noch das Lesen. Darin geht es um die wichtige Rolle, die das Radio in fast allen Gesellschaften der Erde innehat.

Afrikanische Verwaltungen holen auf bei der Erhebung wesentlicher statistischer Daten – einer der wichtigsten Faktoren für Entwicklung, so Mail&Guardian Africa.

Minderjährige Mütter in Guatemala: Stephanie Sinclair beschäftigt sich schon lange mit dem Thema Kinderheirat (was i.d.R. mit der Heirat minderjähriger Mädchen gleichzusetzen ist). Hier ein Beitrag über Teenagermütter aus Guatemala.

Mit dem Geldtransfersystem Halwala und seiner Rolle in der Finanzierung terroristischer Netzwerke beschäftigten sich kürzlich gleich zwei Beiträge. Einmal die SZ und dann detektor.fm.

Boomtown in Äthiopien: Mit Dire Dawa baut die äthiopische Regierung derzeit einen Verkehrsknotenpunkt mit vermutlich überregionaler Bedeutung.

Eine tolle Bilderserie aus der Mama Africa Acrobat’s school in Dar es Salaam, Tansania

Herzensthema Essen: Was ist drin im Billigbrot? Nix gutes… ein interessanter Beitrag bei den Netzfrauen. Merke: Brot nur beim Bäcker (!) kaufen.

Neu im Blog: Meine Nachlese unserer Veranstaltung zum Thema Entwicklung – aber freiwillig. Welchen Beitrag zur EZ können Freiwilligendienste leisten? an der Leuphana Universität Lüneburg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.