Claire Grauer

Förderanträge | Beratung | Globales Lernen

Links zum Wochenende #65

| Keine Kommentare

171446-SS Snapshot 04012014 (1)

South Sudan: Humanitarian Shapshot (Quelle: UN OCHA)

Neues Jahr, neue Links – allen LeserInnen wünsche ich nochmals ein frohes neues Jahr 2014.

Der Konflikt im Südsudan eskaliert weiter. Über die Feiertage wurde regelmäßig in den Hauptnachrichten darüber berichtet und auch das Netz ist voll von Meldungen. Eine gute Quelle abseits der bekannten großen Seiten ist Radio Tamazuj, die Website eines sudanesischen Radiosenders. Hier z.B. eine Karte über Vertreibungen und Situation der IDP oder der „Guide for confused observers, Part II„. Al Jazeera ist ebenfalls eine gute Quelle, hier z.B. eine Infografik über die Hintergründe des Konfliktes. Informationen über die Humanitäre Lage vor Ort gibt es bei ReliefWeb. Hier noch ein Beitrag von Lesley Ann Warner über die Verantwortung, die jenen zukommt, die über den Konflikt berichten.

Was ist eigentlich „das Feld“ in EZ und Humanitärer Hilfe? Und warum ranken sich so viele Mythen darum? Dies dekonstruiert „J“, bekannter „Aid Blogger“ bei WhyDev.

Einen lesenswerten Essay über Nairobi hat der Schriftsteller Binyawanga Wainaina für den National Geographic verfasst.

Silicon Savannah – ein Beitrag über Kenias Internet- und Tech-Szene bei SPON.

Eine Reportage über die TAZARA und das besondere Gefühl, mit dieser Bahn zwischen Tansania und Sambia unterwegs zu sein.

Was bedeutet „Mittelklasse“ in Uganda und anderswo in Afrika? Ein Beitrag in der Irish Times beleuchtet ein schwierig zu fassendes Konzept.

Babyverschickung zwischen Südafrika und Simbabwe: Ray Mhondera schreibt bei Think Afrika Press über Busfahrer, die auf der Strecke von Johannesburg nach Bulawayo illegal Babys mitnehmen, weil ihre in Südafrika arbeitenden simbabwischen Mütter sie aus Zeitgründen nicht selbst versorgen können und sie daher zu ihren Familien in der Heimat schicken.

Kinderrechte 2013: CRIN (Child Rights International Network) hat die wichtigsten Ereignisse aus dem Bereich der Kinderrechte in 2013 in einem Jahresrückblick zusammengestellt.

Why do Western media do get Africa wrong? fragt Nanjala Nyabola bei Al Jazeera.

Das Ende der Rendille-Gesellschaft? Atambo Ngoko schreibt im kenianischen Standard darüber, wie sich immer mehr junge Rendille sich in der Turkana-Gesellschaft assimilieren.

Weihnachten im äthiopischen Hochland: Beeindruckende Fotos der griechischen Fotografin Athina Kazolea

8 Social Media Predictions for Nonprofits in 2014 hat Impatient Optimists zusammengestellt.

Und hier gibt es 10 nonprofit productivity tools and apps to try in 2014.

Und nochmal Musik: In einem Beitrag über die ostafrikanische Künstlerszene der NY Times, mit besonderem Schwerpunkt auf der Band „Just a Band“.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.